Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
S'Biereckle
4 ratings
S'Biereckle
Germany

Is this your brewery?
Register your brewery for FREE and be in control how you are presented in Pint Please!
Register your brewery

Reviews

Post author: Markus
Markus
12 days ago
3.8
S’ Biereckel Honigbier Prösterchen Neu in dieser App. „Honey willst du mein Bienchen sein?“ steht auf der Flasche die mir Sushi geschickt hat!?🫣 Naja, bin eher der Hummel-Typ. 🤭 Dunkelgelb und trüb mit üppiger Blume sieht es zum Anfliegen aus. Der Duft ist süßlich, aber nicht überlastet. Auch geschmacklich ist es ein angenehm hefig, herberes Honigbier mit Waldhonig der einen Spritzer Harz enthält. Obwohl ich nicht unbedingt ein Honigbier-Fan bin, gefällt es mir ziemlich gut. 3,5/4/3,5/4

Post author: Blubman
Blubman
@ Edeka Bruder
1 month ago
3.7
Eine Brauerei aus der Region an der ich schon oft in geringer Entfernung vorbeigefahren bin und trotzdem keine Ahnung davon hatte. Kann ja eigentlich nicht behaupten das ich danach nicht die Augen offen halte, ich hoffe das sie nicht genauso still wieder verschwindet. Kupferfarben mit voluminösem und stabilem Schaum. In der Nase Citrusschale und etwas tropisch, sowie fast schon unangenehm harzig. Der Antrunk ist ebenfalls erst Citrus herb, dann kommen schnell rote Beeren, pink Grapefruit samt Schale, leicht liebliche Noten wabern kaum greifbar im Hintergrund. Citrus herb und etwas trocken ist der lange Abgang. Ziemlich jugendlich ungestüm und kernig deftig, nichts für Anfänger. Ich hoffe das kommt im Kinzig und Harmersbachtal an, hat auf jeden Fall was.

Post author: Markus
Markus
1 month ago
4.7
S’Biereckle IPA „Niemals die Hopfung aufgeben“ Prösterchen Blubman überlässt mir ein weiteres Mal die Neuanlage eines Bieres in dieser App. 🙋🏻‍♂️ Man(n) soll ja niemals die Hopfung aufgeben, bei der Jagd nach einem neuen Bier. 😊 Dieses schaut herrlich aus. Kupferfarben und trüb mit gigantischer, gut stabiler Blume. Die Nase ist eher von der herben Natur exotischer Früchte. Hopfenbetont und cremig ist der Antrunk. Citruslastig und beerig (Holunder und Stachelbeeren) folgt im weiteren Verlauf. Ein ausgewogener Malzkörper sorgt für eine ausgleichende Süße. Die 7,2 Prozent Alkoholgehalt sind perfekt eingebunden. Ein herrlich ausgewogenes IPA und ein mords Merci an Blubman. 4/5/4/5

Post author: Blubman
Blubman
@ Edeka Bruder
5 months ago
1.8
Bier Nummer 1700🍻🎉 Da hatte ich ursprünglich ein anderes Bier zum Anlass ausgesucht, hitzebedingt habe ich mich aber umentschieden und mich für was neues aus der Region entschieden. Trübes Hellbraun mit grobem wenig haltbarem Schaum. In der Nase ziemlich deftig, Roggen und Farmhouse Hefe, minimal fruchtig. Stark prickelnd mit heftiger Farmhouse Hefe, säuerlich trocken. Andere Aromen bekommen da keinen Spielraum, ziemlich ungehobelt und kratzig herb. Das war mal nichts, ich hoffe das war nur ne schlechte Flasche. Mein ursprüngliches Jubiläums Bier muss ich dann doch noch nachholen.