Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
Hirschbrauerei Ergenzingen
43 ratings
Hirschbrauerei Ergenzingen
Germany


Is this your brewery?
Register your brewery for FREE and be in control how you are presented in Pint Please!
Register your brewery

Reviews

Post author: Tim
Tim
24 days ago
2.9
Houblon assez fort et présent, note grille, torréfié

Post author: Blubman
Blubman
@ Getränke Grammer
3 months ago
4.0
Endlich ist der Trockenbau bis auf die Fenster durch und der Gipser kann nächste Woche kommen. Darauf trinke ich Helle Export vom Hirschbräu aus Ergenzingen. Das Bier wird allerdings nur noch im Auftrag gebraut. Optisch sehr schön, kupferfarben mit mittelgrobem Schaum der relativ haltbar ist. In der Nase malzig mit leichten Röst- und Kramellnoten. Überraschend prickelnd, leicht fruchtig süßlich mit Säure, etwas hopfig herb, leicht röstig und durch die Kohlensäure säuerlich im Abgang. Dieser bleibt auch lange im Mund erhalten. Schmeckt gut, würde ein gutes Festbier abgeben.

Post author: Markus
Markus
7 months ago
3.4
Hirschbräu Hell Prösterchen Auch das helle Export ist im Auftrag für Getränke Grammer, Rottenburg-Ergenzingen hergestellt. Ausgesucht hat es Blubman. Zum Bier: 🌈goldgelb, klar 🌼weiß, sehr gut ausgeprägt, stabil mit cremiger Haube 👃Getreide 😋malzig Insgesamt gefällt mir das Helle Export-Spezialbier besser als das Dunkle. Bei mittlerer Carbonisierung ist es süffig. Der Geschmack ist klassisch. Etwas Getreide, dezente Waldhonig-Süße und feine Hopfenspitzen sind mit von der Partie. Dieses Bier, mit seinen 5,2% Alkoholgehalt, kann sicherlich ein guter Begleiter über den Abend sein. Mir gefällt es und danke an Blubman 3,5/4/3/3,5

Post author: Markus
Markus
7 months ago
3.0
Hirschbräu Dunkel Prösterchen Auch dieses dunkle Export ist im Auftrag für Getränke Grammer, Rottenburg-Ergenzingen hergestellt. Ausgesucht hat es Blubman. Zum Bier: 🌈dunkler Bernstein, leicht trüb 🌼altweiß, sehr gut ausgeprägt, stabil 👃Röstmalz 😋fruchtig, malzig Anfangs kommt es etwas schwach auf der Brust daher. Mit zunehmender Temperatur nimmt es aber Fahrt auf. Es schmeckt fruchtig (rote Beeren), ohne in der Säure zu übertreiben. Etwas Schwarzbrot und kalter Kaffee kommt hinzu. Insgesamt ein herberes Export, was ich gar nicht so schlecht finde. Allerdings fehlt auch das gewisse Extra. Danke 🙋🏻‍♂️ an Blubman. Ein weiteres unbekanntes Bier. 3,5/3,5/3/3

Post author: Blubman
Blubman
@ Getränke Grammer
8 months ago
2.7
Mein eisernes Rationsbier für Franken kommt schon zum Einsatz, hatte keine Gelegenheit heute ne Brauerei anzusteuern. 🙈 Eigentlich war ich wegen der Ochsen Brauerei in Ergenzingen, die hat leider im Dezember ihre Tore geschlossen. Das Hirschbräu wird scheinbar auch nicht mehr in Ergenzingen gebraut, wo dann hab ich noch nicht rausgefunden. Zum Bier: Schönes Kupfer mit mittelgrobem Schaum, der auch gut haltbar ist. In der Nase etwas Maische und Röstmalz. Wenig Rezens, etwas röstig und herb, rotes Malz. Etwas rote Johannisbeeren, dünner Körper, viel mehr passiert da nicht. Irgendwie enttäuschend, da hab ich deutlich mehr erwartet, ich hoffe der Rest der Marke ist besser.