Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
Dachsenfranz Biermanufaktur
104 ratings
Dachsenfranz Biermanufaktur
Germany

Is this your brewery?
Register your brewery for FREE and be in control how you are presented in Pint Please!
Register your brewery

Reviews

Post author: Blubman
Blubman
@ Getränkemarkt Stepper Karlsdorf
1 month ago
4.5
Diese Woche in einen neuen Getränkemarkt gegangen und nochmals ein unbekanntes Weihnachtsbier entdeckt, eingepackt aber soll nun wirklich das letzte sein. Bernsteinfarben mit stabiler Schaumkrone. In der Nase klassisch malzig mit etwas Karamell. Relativ spritzig mit dazu gehörender Säure. Langsam kommt eine schöne Karamellnote durch, wie Werthers Echte, dazu eine dezente Herbe. Mit etwas Standzeit beruhigt sich das Ganze, karamellig mit rustikaler Hausbraunote, erinnert an gute fränkische Vollbiere, genau mein Fall. Eine subtile Süße ist am Start, sowie leicht grasige Hopfennoten die gut passen, langer Abgang. Ein würdiges Festbier, da könnte ich ein Abend damit verbringen, muss ich mir für nächstes Jahr merken. 👌🏼

Post author: Nico
Nico
5 months ago
3.5
Ein Weizen trotz Scheisswetter in Form von Herbst kommt aus dem Hause Dachsenfranz. Das Weizen zeigt ein dunkles hefetrübes Orange mit standhaftem weißen Schaum. Das Hefe ist nun leider schon ein paar Monate drüber aber trotzdem ist die Nase spannend mit Aromen die an Solero-Eis erinnern. Auch der Antrunk ist angenehm. Da ist nicht soviel Kohlensäure drin, so daß es durchaus in diese Jahreszeit passt. Die erwartete Banane ist kaum vorhanden, dafür aber eine schöne Nellennote. Ich tendiere zu einer sanften Bratapfelnote. Das Dachsenfranz Waize macht einen guten und sättigenden Eindruck. Vielleicht noch mal vor dem MHD testen.

Post author: Norbier
Norbier
6 months ago
0.8
Eine Pissbrühe wie ich sie selten vom Fass getrunken hab. Abgestanden, ekelhaft, wuah 🤢 Locker morgen Kopfschmerzen, danke für nichts!!

Post author: * Beerculjan *
* Beerculjan *
@ Maruhn
8 months ago
2.8
Süßlich und herb zugleich. Die Verbindung der beiden Geschmäcker matcht für mich zusammen aber nicht 100%. Schön frisch ist es allerdings schon!

Post author: BierSimi
BierSimi
@ Maruhn
8 months ago
3.4
Überraschend süßer Einschlag. Das herbe schwingt so mit. Auf jeden Fall sehr frisch und süffig.

Post author: SushiV
SushiV
9 months ago
3.0
Flaschen und Etikett Design son Stimmig. Die Optik im Glas ist trübe und und irgendwie matschig orange. Die Blume ist nur kurz da und verschwindet dann gänzlich. Die Nase ist irgendwie muffig, Banane und Nelke sind aber auch dabei. Die Rezenz ist ehr schwach für ein Weizen. Im Mittelteil wird es eigenartig und anstrengend. Auch hier ist es unangenehm Muffig, Beotig mit eine milden Säure. Auch Banane, Nelke und Koriander sind dabei. Das sind alles keine ungewöhnlichen Aromen für ein Weizen, aber hier ist das ganze irgendwie nicht ausgewogen. Auch wenn das vielleicht der Waize (so auf der Flasche genannt, wahrscheinlich ein Dialekt) einen Rustikalen ursprünglichen Touch geben soll ist es leider nicht mein Geschmack. Ich gebe hier neutrale drei Sterne.

Post author: Markus
Markus
9 months ago
3.8
Dachsenfranz Waize Prösterchen Neben der Flaschenform (kürzerer Hals und breiterer Körper) ist es auch ein abnormales Waize (auch wieder besonders), dass mir THuhnfisch da ins Paket gepackt hat. Schöne Trübung, d.h. am Boden heller. Die Blume ist okay, d.h. normal wie die Nase auch. Leicht bananig und etwas Getreide. Geschmacklich besonders, d.h. weniger fruchtig - eher nelkig, herb. Es schmeckt nach Brandteig, Buttertoast und einem Cerealien-Riegel (ohne viel Schnickschnack). Das ist nicht schlecht, aber gewöhnungsbedürftig. Ein Bier an dem sich sicherlich die Geister scheiden werden. Mich hat es überrascht und darum geht es ja in dieser App. 3,5/3,5/3,5/4