Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
Van Moll
250 ratings
Van Moll
Netherlands


Is this your brewery?
Register your brewery for FREE and be in control how you are presented in Pint Please!
Register your brewery

Reviews

Post author: Bierbert
Bierbert
@ Meyer-GetrÀnke (Craftbeer-Shop)
18 days ago
3.0
Coole Dose, Oranje, Van Moll aus Eindhoven đŸ‡łđŸ‡± lĂ€sst sich bei diesem alkoholfreiem IPA namens Wanderlust nicht lumpen. Optisch ist das Bier trĂŒbgelb mit kurzlebigem Schaum. FĂŒr die Nase gibt es erfrischende Citrus und Grapefruit, dazu aber irgendwie auch eine Spur Ammoniak. Am Gaumen gibt es ne Spur Malz, dann kickt die Frucht rein, ehe ein seichter Hopfenteppich das Kommando ĂŒbernimmt. Dabei schimmert ab und an der etwas eigenwillige (Ammoniak?)Geschmack durch,Frucht und Hopfen machen das nur zum Teil wieder wett.

Post author: Berch
Berch
@ Albert Heijn Vaals
26 days ago
3.5
👁 eingetrĂŒbt golden; feinporiger, recht bestĂ€ndiger Schaum đŸ‘ƒđŸ» leicht fruchtig, ein wenig KrĂ€uter 👄 Ich muss an dieser Stelle mal ganz explizit die grenznahen belgischen und niederlĂ€ndischen SupermĂ€rkte loben. Wo sich auf deutscher Seite schon ein FleißkĂ€rtchen gegrapscht wird, wenn mal ein Brewdog das Angebot aus Fernsehbieren förmlich aufwirbelt, scheint es jenseits der Grenze ganz normal zu sein, ein wechselndes Programm zu fahren. Das Bier ist dann selbst auch mal ungewöhnlich, weil hier eine Vielzahl an Aromen dicht gedrĂ€ngt aufeinander folgen und ĂŒbereinander stolpern: Es beginnt diffus fruchtig (am ehesten helles Steinobst oder doch weitgehend entzuckerter Energydrink) mit einer leichten SĂŒĂŸe. Hinzu gesellt sich eine krĂ€utrige Note, die aber in die Kategorie Arzneimittel kippt. Ab der Mitte taucht dann, latent durch die nachhallende SĂŒĂŸe herausgefordert, eine trockene Herbe auf, die auch lĂ€nger noch im Mund verbleibt. Spannend, aber nur bedingt mein Ding. Die Website der Brauerei gefĂ€llt mir btw ganz hervorragend. Hier gibt es zu den Bieren nicht nur food pairing Tipps, sondern gleich eine ganze Spotify Playlist, die zum Bier empfohlen wird. Schön, wenn sich mal MĂŒhe gegeben und ganzheitlich gedacht wird. 😉

Post author: Seasider
Seasider
@ 1910
1 month ago
3.4
Decent 👍

Post author: Mattes
Mattes
2 months ago
3.0
nicht schlecht, aber zu teuer

Post author: Manguls
Manguls
@ Varel
2 months ago
4.5
Toll aber teuer

Post author: THuhnfisch
THuhnfisch
@ Maruhn
2 months ago
4.0
Van Moll  Triple Trouble Vom Auftreten her
. 
.ist dieses niederlĂ€ndische Tripel komplett anders, als seine belgischen BrĂŒder und Schwestern, mit ihren meist konservativen oder kitschigen Etiketten. Das fĂ€ngt schon mit dem BehĂ€ltnis an sich an. Ein Tripel aus der Dose hatte ich noch nicht. Diese ist dann auch noch knallig und stylisch designt. Gehen wir der Wahrheit mal auf den Grund und probieren es endlich. Der Schaum dieses gelben und leicht trĂŒben Tripels ist, wie erwartet, sehr lange anhaltend. Citrus, Orange und Hefe sind olfaktorisch prĂ€sent und auch im herb trockenen Antrunk, neben Aprikosen, zu schmecken. Weich ist's vom Start bis zum Finale, fruchtig und hefig trocken, fein karbonisiert und frisch, also insgesamt ziemlich sĂŒffig ohne den Tiefgang des einen oder anderen belgischen Tripel. Diesen beansprucht es aber wohl auch nicht.

Post author: TOtV
TOtV
@ Goed Volk
2 months ago
3.7

Post author: Christoph_13
Christoph_13
3 months ago
3.6

Post author: Weepapa
Weepapa
@ Venlo, Holland
3 months ago
3.6
Mooie smaakvolle Tripel. Krachtig đŸ’Ș , kruidig en met een hoppig bitter droge afdronk.đŸ»