Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
Raptu Rouse 6.5%, Magic Rock Brewing, England
17 ratings
3.5
Raptu Rouse
6.5% Red IPA

Reviews

Post author: Melvin
Melvin
1 month ago
3.2

Post author: Blubman
Blubman
@ Beerwulf
8 months ago
Raptu Rouse, England
3.5
Etwas getrübtes rotbraun mit nicht so haltbarem Schaum. In der Nase hefig und herbe rote und schwarze Johannisbeeren. Herb rotmalzig, deutliche Bittere, noch nicht voll ausgereifte Johannisbeeren, also säuerlich herb. im Verlauf schwirren etwas lieblichere Fruchtnoten umher, werden aber immer von der deutlichen Bittere im Zaun gehalten. Das gleiche beim Malzkörper, etwas cremige Noten blitzen durch, aber auch da behält die fruchtige Säure die Oberhand. Nicht ganz rund, ich habe aber das Gefühl das ich's etwas frischer hätte trinken sollen.

Post author: Markus
Markus
11 months ago
Raptu Rouse, England
5.0
Magic Rock Raptu Rouse Red IPA Prösterchen Ein weiteres Bier aus der Blubman-Probierbox. Aus der stylischen Dose, der sogar mein jüngster Sohn seine Aufmerksamkeit schenkte, fließt ein feines Red Ale mit 6,5 Prozent Alkoholgehalt. Rotbraun, trüb mit einer tollen, sehr gut stabil Blume steht es dem Design der Dose nicht nach. Die Nase ist fruchtig und duftet sanft nach roten Beeren. Geschmacklich ist es kräftiger. Malzig, herb - nach schwarzen, reifen Johannisbeeren und unreifen Erdbeeren- schmeckt es besonders. Etwas Harz und geröstete Pinienkerne leiten den Abgang ein. Ein super Red Ale für das ich eine Empfehlung abgebe. Unbedingt testen. 5/5/5/5

Post author: Andy T
Andy T
@ Beerwulf
1 year ago
3.6
Interesting strong red ale

Post author: Zythoachim
Zythoachim
1 year ago
3.0

Post author: Robohop.
Robohop.
1 year ago
1.7

Post author: Jérôme R
Jérôme R
1 year ago
4.0

Post author: Remco v
Remco v
1 year ago
3.5

Post author: Neonblack
Neonblack
@ Beerwulf.com
1 year ago
Raptu Rouse, England
3.8
Tür Nr. 13 ... Farbe: rotbraun, leichte Trübung, ein wenig wie Spezi Duft: harzig, malzig, Grapefruit Mandarine, Maracuja Geschmack: im Antrunk kräftig und malzig, zur Mitte hin kräftige Hopfennote bei höheren IBU, aber die Bitterkeit drängt sich nicht so sehr in den Vordergrund, Aromen, von Orange und Grapefruit, die sich im Abgang noch etwas mehr zeigen, eine harzige Hopfennote kommt hinzu. Fazit: lecker süffiges IPA mit angenehmer Zitrusnote, die mir noch etwas klarer sein dürfte.

Post author: Oet
Oet
@ Varel
1 year ago
Raptu Rouse, England
3.0
Beerwulf Kalender Nummer 13. Red IPA nicht so geil find ich.