Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
Brauerei Rapp
55 ratings
Brauerei Rapp
Kutzenhausen, Germany


Is this your brewery?
Register your brewery for FREE and be in control how you are presented in Pint Please!
Register your brewery

Reviews

Post author: Blubman
Blubman
@ Brauerei Rapp Kutzenhausen
2 days ago
3.1
Kurzrezi: Klassische Pilsoptik, der Schaum könnte etwas standhafter sein. Die Nase ist würzig malzig, etwas Getreide. So in etwa ist's auch beim Trinken, mittlere Herbe und Bitternote, relativ langweilig, immerhin schlägt der Extrakt nicht negativ durch.

Post author: Blubman
Blubman
@ Brauerei Rapp Kutzenhausen
1 month ago
2.8
Nachtrag: Bronzefarben mit wenig Schaum der leider auch schnell verschwindet. Die Nase ist schwer malzig mit Karamellnote, etwas alkoholisch. Angebranntes Karamell, sehr malzig im Antrunk, deutlich Bitter und Herb, leider etwas kantig. Diese übersteuerte Herbe mit der dunklen Süße erinnert mich an einen Nusslikör der mit grünen Walnüssen angesetzt wurde, dazu passt auch die Bitternote. Kein wirkliches Genußbier, hier wäre weniger mehr, kalt geht's aber noch.

Post author: Blubman
Blubman
@ Brauerei Rapp Kutzenhausen
2 months ago
3.4
Nachtrag: Golden im Glas, der Schaum schrumpft schnell auf einen halben Zentimeter zusammen, immerhin bedeckt er das Bier durchgängig. Süßlich malzig mit etwas Frucht in der Nase. Dezent herber Antrunk, malzig mit leichter fruchtiger Süße. Angenehm süffig zu trinken, stellenweise etwas leer im Geschmack, leicht kratzig herber Abgang. Gut und belanglos nebenbei zu trinken, immerhin nicht zu süß. An die Experten hier, die Brauerei ist doppelt angelegt, kann man das zusammen führen?

Post author: Markus
Markus
3 months ago
3.8
Rapp Rappen Herbst Prösterchen Nachtrag Die von Blubman zugesendete Flasche hat eine besondere Form und erinnert mich irgendwie an ein XXL Hustensaft-Flasche. 🤷🏻‍♂️ Was Wohl daraus entspringt? 🌈leicht trüb, bernsteinfarben 🌼altweisse, herrlich stabile Blume 👃dezent, etwas Malz 😋Anfangs süßlich… ….folgt ein Geschmack nach verbrannter Brotrinde der in eine knackige Herbe übergeht, die aber noch die Kurve vor dem typischen Hopfenextrakt-Geschmack bekommt. Ein hopfiges Herbstvergnügen im Winter. Cool! Danke! An Bubman 🙋🏻‍♂️🍻 4/4/3,5/4

Post author: Blubman
Blubman
@ Brauerei Rapp Kutzenhausen
3 months ago
3.3
Noch ein Nachtrag und Neuanlage: Schon oft sind mir die Brauereilaster der Brauerei Rapp aufgefallen, das Bier gibt's nur per Lieferung und nicht im Laden. In einem Wohngebiet stand dann mal ein Laster bei der Auslieferung und ich habe dem Fahrer eine Mischkiste abgekauft. Das Rappen Herbst würde ich als klassisches Festbier einordnen. Golden mit feinem Schaum. Süßlich malzig in der Nase, durch die spritzige Kohlensäure doch relativ frisch. Die Süße ist erst relativ angenehm, schlägt mit der Zeit aber etwas ins klebrige über, eine kratzige Herbe gesellt sich dazu welche eventuell vom Hopfenextrakt kommt. Optisch 1a, Nase, ganz ok, trinken naja.

Post author: EdelMic
EdelMic
5 months ago
2.5
Leicht bitteres, Helles. Hopfig im Geschmack.

Post author: Woers II
Woers II
1 year ago
3.1
recht ordentliches helles

Post author: JPL
JPL
1 year ago
3.4
Die Rappen, die ich bisher hatte, waren lecker. Da Pils nicht meine Lieblingssorte ist, war ich dann doch gespannt! Und zu recht, denn mir schmeckt es gut! Es ist nur ganz leicht herb, schmeckt aber würzig. Ich hätte das Bier bei einer Blindverkostung nicht als Pils erkannt! Erst mit der Zeit bleibt eine herbe Note auf der Zunge zurück.