Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
Brauereigenossenschaft Taufkirchen
19 arviota
Brauereigenossenschaft Taufkirchen
Germany

Onko tämä sinun panimo?
Rekisteröi panimosi ilmaiseksi ja hallitse panimosi tietoja Pint Pleasessa.
Rekisteröi panimo

Arviot

Post author: Markus
Markus
18 days ago
3.0
Taufkirchner Fest-Märzen Prösterchen Nachtrag und neu in dieser Appp Das Fest-Märzen von THuhnfisch 🙋🏻‍♂️🍻 hat immerhin eine Alkoholgehalt von 5,8 Prozent. Ansonsten ist es 🌈dunkelgelb und klar 🌼kaum ausgeprägt, schnell flüchtig 👃ein Hauch von nix 😋hauptsächlich malzig… ….und süßlich in Richtung Cerealienriegel mit Honig und Korn. Mehr kann ich nicht hineininterpretieren, was aber auch nicht schlimm ist. Solide! 3/2,5/3/3

Post author: Zwecke
Zwecke
@ Erding
1 month ago
4.0
Schmecken lassen, läuft gut.Prost.

Post author: Markus
Markus
1 month ago
3.9
Brauereigenossenschaft Taufkirchner Hell Prösterchen Nachtrag Ein feines Helles hat mir THuhnfisch 🙋🏻‍♂️🙏 da ins Paket gepackt. Goldgelb und mit einer sensationellen Blume erfreut es meine Augen. Eine -für eine Helles- sehr ordentliche Perlage nährt die Blume und macht auch den Antrunk erfrischend, angenehm spritzig. Was sagen denn die Geschmacksrezeptoren? Angenehm hopfig herb, nach Heu und fast reifer Quitte. Hintenraus wird die Quitte reifer und mit Weißbrot-Noten wird es milder. Ein Helles wie es mir gefällt und durchaus kastenwürdig. 3/4,5/3,5/4

Post author: THuhnfisch
THuhnfisch
@ Kuhns Trinkgenuss, Elsenfeld
3 months ago
3.6
Brauereigenossenschaft Taufkirchen  Taufkirchner Hell Neuland…. ….sind für mich die Taufkirchner Brauereigenossenschaft und ihre Biere. Als erstes ist's das Helle zu probieren, da es bald sein MHD erreicht hat. Das MHD ist zwar prinzipiell nicht maßgebend, da Bier so schnell nicht schlecht wird, sondern eher reift. Wenn man dann aber mal etwas Neues entdecken kann, sollte es im “normalen” Reifegrad probiert werden. Gelb und leicht perlend steht es, mit festem und lange anhaltendem Schaum im Glas. Klassisch für ein Helles riecht es. Süßlich malzig mit leicht fruchtigen Anklängen und minimaler Würze. Der Antrunk ist dann nicht mehr ganz so klassisch. Bei stärkerer Karbonisierung ist es anfangs getreidig und malzig mit citralen Nuancen und einer recht starken und herben Hopfennote. Da habe ich schon Pilsener mit weniger Herbe probiert. Ein dezent säuerliches, brotiges Aroma kommt kurz im Mittelteil auf, verschwindet bald und lässt dieses Helle malzig und hopfig herb ausklingen.

Post author: Zwecke
Zwecke
@ Erding
5 months ago
3.9
Läuft gut runter, für ein Pils mit 5,2% ganz gut bestückt.

Post author: Forest
Forest
11 months ago
3.5
Basst mir ganz gut, nehme noch eins.

Post author: CervesiumHH
CervesiumHH
@ Getränke Kraaz, Hamburg-Bergstedt
2 years ago
3.0
Nun ein weiteres Helles und zwar aus Taufkirchen. Auch dies ist sehr hell, fast blass, klar und die zunächst überschäumende Blume verschwindet rasch und fast rückstandslos. Der Geruch ist dezent würzig mit einer mineralischen Komponente. Der Antrunk ist eher dünn, durchaus hopfenwürzig und mit wenig Bittere versehen. Mit jedem Schluck wird es dann eine Spur süßer. Der Ausklang wird dann wieder würziger. Irgendwie hat man das Gefühl, diesem Hell fehlt es an Entscheidungsfreude.