Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
Alefried Fermentorium
11 ratings
Alefried Fermentorium
Austria

Is this your brewery?
Register your brewery for FREE and be in control how you are presented in Pint Please!
Register your brewery

Reviews

Post author: Bierbert
Bierbert
@ Biervana
2 years ago
4.0
Neu in der App! Das Mikrozirkus 30 - Wilde Marille von Ale fried aus Graz 🇦🇹. Orangefarbenen bis ocker wartet das Wildbier mit Marille aus dem Burgenland (Ernte 2019) im Glas. Schaum bildet sich nur kurz nach dem Eingießen. Das Aroma dieses Sauerbiers ist erquickend fruchtig und säuerlich mit einer gewissen wilden Pferdedecke. Für die Geschmacksknospen bringt das Mikrozirkus schöne fruchtige Noten von Marille mit, die mit der Bier Würze spontan vergoren werden (und 10 Monate Reifen, ehe es dann in der Flasche nochmals vergoren wird). Die Säure wechselt sich mit leicht süßlichen Marillennoten ab. Ausgewogen, säuerlich-fruchtig und wunderbar wild. Gefällt mir!

Post author: WexiLahti
WexiLahti
@ Ammutsøn Craft Beer Dive
5 years ago
4.0
Beer 3/4 of my self-made flight. Cloudy, deep yellow beer with a snow-white, velvety head. The nose experiences a citrusy combination of grapefruit pulp and a tad lemon zest, seasoned with a bit of wild yeast and followed by pineapple and mango. The gustatory package includes fruity elements such as lemon zest, bitter orange peel, a subtle injection of pineapple as well as faint passionfruit. I can also pick a distinct nuance of white wine and a stem of wine yeast. The body is light. The beer's aftertaste allows one to sense pineapple, lemon pulp, bitter orange peel and a nice dollop of white wine. The aftertaste rolls on tongue over short to medium duration. The mouthfeel is light, a tad earthy, light-tart and vinous. The mouthfeel is also surprisingly tropical and nicely refreshing.

Post author: Nico
Nico
@ Kalea
6 years ago
4.0
Die Zeiten in denen ich jedem neuen IPA mit offener Hose hinterher gelaufen bin sind vorbei. Zu gesättigt ist der Markt mit diesem Bierstil und zu gelangweilt der Gaumen. Trotzdem freue ich mich auf das Klabauter IPA von Alefried aus der Steiermark. Der Klabauter ist gebräunt wie Donald Trump, nähmlich garnicht sondern orange im Taint und stark getrübt. Der Schaum ist beige und sehr fein und cremig. Die Nase ist minimal muffig, bietet ansonsten viel schweres Zitrus und marmeladige Aprikose. Einmal im Mund zeigt das Ale eine schöne Cremigkeit. Die hopfigen Fruchtnoten wirken anfang nicht allzu schwer und verteilen zitrale Fruchtpartikel von Blutorange und Grapefrucht über Zunge und Gaumen. In der Mitte wird es schwerer, dann schlägt der Bitterhopfen mit einer Stärke von 55 IBUs hart zu und geht einher mit eine kräftigen Würze. Das Alefried Klabauter ist ein gutklassiges, vollmundiges, mittelschweres IPA was sicher viele Freunden dieses Stil gefallen wird.

Post author: tina
tina
@ Hops & Malt Bregenz
6 years ago
3.5

Post author: Daniel
Daniel
6 years ago
4.0
Etikett 3* Geruch 5* Aussehen 4* Geschmack 4* SĂĽffiges Bier mit der klassischen Bitterkeit eines IPA mit 7%.

Post author: Casper L
Casper L
@ Hops & Malt Bregenz
6 years ago
4.5