Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
BrauSchneider
141 ratings
BrauSchneider
Austria

Is this your brewery?
Register your brewery for FREE and be in control how you are presented in Pint Please!
Register your brewery

Reviews

Post author: Blubman
Blubman
@ Kalea
11 days ago
4.5
Da es mir die Rezi kurz vor der Fertigstellung einfach geschlossen hat nun ne Kurzversion: Leuchtend trübes rot violett mit entsprechend gefärbtem Schaum. Die Nase bietet fruchtige schwarze Johannisbeeren, sehr natürlich. Sehr sauer und trocken im Antrunk, die Zunge ist leicht betäubt. Fruchtig herbe Cassis mit trockener Sekthefe, leicht und spritzig. Sehr lecker und natürlich, der geringe Alkoholgehalt prädestiniert es als sommerlich Erfrischung, durch den sehr trockenen Charakter habe ich allerdings fast nen Brand nach dem Glas. Also zwischendurch ein Wasser zum neutralisieren. 😉

Post author: THuhnfisch
THuhnfisch
@ Kalea
20 days ago
4.3
BrauSchneider  Cassis Sour Rötlich und trüb,.... ….mit cremigem Schaum, ist das Cassis Sour vom BrauSchneider anzuschauen und es riecht säuerlich nach vollreifen Johannisbeeren und etwas Hefe. Gustatorisch wird's, nach kurzen fruchtigen Johannisbeeraromen, schnell knackig trocken und sauer. Die Lachancea-Hefe leistet hier volle Arbeit und lässt es sektartig wirken und die Johannisbeere bindet sich harmonisch ein. Sehr trocken, sauer und fruchtig klingt es dann auch langanhaltend und adstringierend aus. Ganz nach meinem Geschmack.

Post author: Berch
Berch
@ Kalea
2 months ago
2.5
👁 trüb, von der Farbe irgendwo zwischen Himbeeren und Brombeeren, sehr deutliche Hefepartikel; mittelporiger, flüchtiger Schaum 👃🏻 Johannisbeeren 👄 Ich muss gestehen, dass ich mich recht lange um die Verkostung gedrückt habe (was die Hefe sichtbar genutzt hat). Und der erste Schluck bestätigt meine Zurückhaltung: Kräftige Säure, die die Mundwinkel quasi nach Innen wendet, dezente Fruchtigkeit und absolut keinerlei Süße. Ich weiß, das soll genau so sein und ich gehe davon aus, dass es handwerklich gut gemacht ist, daher setze ich einen exakt mittigen Sternewert, aber mein Geschmack ist es überhaupt nicht.

Post author: THuhnfisch
THuhnfisch
@ Kalea
5 months ago
3.3
BrauSchneider  Brown Ale Nussig Das Brown Ale von BrauSchneider aus Schiltern ergießt sich rötlich braun und nur minimal trüb ins Glas und hat einen feinporigen Schaum, der dann 2mm hoch stehen bleibt und ansonsten schön am Glasrand kleben bleibt. Diese Version hat 4,7 % Alkohol und riecht malzig, beerig und vor allem nussig. Diese Aromen werden auch gustatorisch geliefert und von einer sehr geringen säuerlichen Note begleitet. Zum Finale hin wird es herber und trockener und hallt so mit den immer noch präsenten Nuss-Aromen lange nach. 

Post author: Markus
Markus
5 months ago
4.3
BrauSchneider Cassis Sour Prösterchen Nachlese. Das Bier stammt aus einem BT-Belohnungspaket 2021 und ich gebe zu, bereits als ich es auspackte habe ich mich darauf gefreut. Die knuffig Flasche und ein Cassis Sour, dass war vielversprechend. Violettfarbend und mit guter Perlage schaut es besonders aus. Auch die Blume ist in Pastell gehalten, allerdings ruckzuck wieder entschwunden. Die Nase riecht krass säuerlich. Geschmacklich saure Bonbons mit Brausepulver (damals) oder Center Shock (heute). Die Backen werden ordentlich zusammengezogen und dann kommt ein herrlich trockener Geschmack nach Johannisbeer-Schorle. Lang pitzelt diese fruchtige Säure nach. Mir gefällt das ausgesprochen gut und ich sage mal 4,5/4/4/4,5

Post author: oipaT
oipaT
@ Spar Breitenseerstr. 76-80, Wien
5 months ago
3.5
Olenkeltainen vitivalkealla vaahdolla oleva selkeä pilsner. Korkki on kuin yksi syrjä arpakuutiosta. Etiketin kuvioidfn nimeämiseen ei minun osaaminen riitä.

Post author: Frau Elchmuth
Frau Elchmuth
@ Kalea
6 months ago
3.0
So zuerst eine Bewertung wie es Liebhaber des Stils wohl empfinden. Es hat farbilch die erwartete Johannisbeerfarbe. Schaum leicht rosa. Geruch sehr fruchtig nach besagten Johannisbeeren. Im Mund dann das erwartete saure Bier. Die Johannisbeere kommt gut durch. Keine Süsse im Abgang. Nun zu unserer Bewertung. Vor diesem hatte ich schon "Angst" sind Fruchtbiere so gar nichts für mich. Farbe, Schaum und Geruch wie erwartet. Dann der Antrunk. Holla, schmeckt wie Johannisbeersaft auch so sauer. Vom Bier schmeck ich hier rein gar nichts. Tatsächlich schmeckt es wie erwartet und daher keine Entäuschung vorhanden. Ist und bleibt ein Stil nichts für uns.

Post author: SushiV
SushiV
7 months ago
4.0
Sehr schöne Farbe mit Limonaden Schaum, schäumt kurz heftig auf und fiel dann schnell wieder zusammen. In der Nase leichte Fruchtaromen natürlich Die Johannisbeeren aber auch andere Rote Früchte. Frischer Antrunk mit guter Rezenz. Leichter Fruchtkörper die Johannisbeere kommt gut durch ohne irgendwie künstlich oder süß zu sein. Die Säure ist angenehm und nicht zu stark. Auch wenn man bei der Farbe an Limonade denken mag hat man hier ein hervorragendes und ausgeglichenes sour.