Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
Privatbrauerei Jacob Stauder
518 ratings
Privatbrauerei Jacob Stauder
Germany


Is this your brewery?
Register your brewery for FREE and be in control how you are presented in Pint Please!
Register your brewery

Reviews

Post author: myIPAbeer
myIPAbeer
4 days ago
4.7
Und nun das zweite Bier aus dem Jubiläumskarton der Zeche Zollverein (s. Heller Bock). Auch der Dunkle Bock erfüllt meine Erwartungen 😊 Noch ein bisschen besser, mit dem etwas milderen und weichen Malzaroma unterstützt es schön meinen (fast) Winter-Grillabend 👍🏽 Kaffee- und Schokoladennote plus (zumindest am Anfang) ein schöner Schaum machen dem Jubiläum alle Ehre! Wenn es einen Tacken mehr Körper hätte würde es 5 ⭐️ geben.

Post author: myIPAbeer
myIPAbeer
11 days ago
4.3
Ein Jubiläumsbier von Stauder zum Geburtstag „20 Jahre UNESCO-Welterbe“ der Zeche Zollverein. Es gab dazu einen Schmuckkarton mit 2 Flaschen Bock (hell, dunkel) und ein schönes Glas mit dem Doppelbock-Förderturm, eine schöne Idee aus dem Ruhrpott 😊 Ich habe einen bekommen 🤗 Eine tolle 0,75 l-Flasche mit Heimat-Kolorit, schön dezent aber ein echter Hingucker! Und schmecken tut’s auch 😉 Schön trüb und hell-bernsteinfarben mit einer schönen feinporigen Schaumhaube passt es toll ins Glas. Im Aroma setzt sich ein kräftiger Hopfen durch. Dann der erste Schluck: neben der Hopfennote kommt noch fruchtiges hinzu, etwas ungewöhnliches, Richtung Stachelbeere und Pfirsichkuchen 🤔 (Fällt mir als erstes ein 😉) Klingt zwar komisch, aber ich finde, das ist eine gute Kombination: die hopfige Herbe mit etwas süßem Malz mit genau richtiger Kohlensäure macht das Ganze echt süffig 👍🏽😊 Ich freue mich schon auf den dunklen Bock!

Post author: Linden09
Linden09
1 month ago
2.3
Nach dem sehr enttäuschenden Bierchen von Stauder jetzt das Festbier. Das steht hell Bernstein im Glas, glanzfein. Der cremefarbene Schaum passt. Leicht malzige Nase, minimal alkoholisch. Der Antrunk zeigt sich wie die Nase, dabei aber eher säuerliche Noten, weich. Hat etwas von Hagebutte. Die Sauernote zieht nach hinten noch etwas an, mehr passiert nicht. Das wird mir Sodbrennen bereiten. Hopfen schmecke ich auch hier nicht. Auch das Jubiläums-Festbier ist nicht meins.

Post author: Linden09
Linden09
1 month ago
1.8
Das Bierchen von Stauder, gebraut mit Citra und Simcoe, könnte ein (leichtes) IPL sein. Bin gespannt, wie Stauder das hinbekommen hat. Im Glas steht strohgelbes Bier, matt. Die weiße Krone baut sich nicht üppig auf, klebt aber gut am Glasrand. Leider wenig Nase, duftet eher nach einem Radler oder Alster. Der Antrunk zeigt sich leicht säuerlich-fruchtig. Hier hätte ich etwas mehr Hopfen erwartet, leider verbleibt das Bier auf der Stufe eines Biermischgetränks. Dazu pappig-getreidige Noten. Das ist nicht meine Vorstellung von einem gut gehopften Lagerbier. Ich bin eh kein Freund von der Brauerei aus Essen. Null Herbe! Der Obstsalat-Hopfen Citra schafft hier nur einen Geschmack, den ich von klarem Sprudel mit Zitronengeschmack kenne. Das ist schon sehr schwach und meiner Meinung nach Verschwendung von "gutem" Hopfen.