Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
Wittinger - 1429 Das Original 5.1%, Privatbrauerei Wittingen GmbH, Germany
22 ratings
3.2
Wittinger - 1429 Das Original
5.1% Pilsner

Reviews

Post author: Jo D
Jo D
@ Hausbrand
1 year ago
Wittinger - 1429 Das Original, Germany
2.9

Post author: Briegel
Briegel
2 years ago
3.1

Post author: ImTon VergriFFen
ImTon VergriFFen
@ Berlin
2 years ago
Wittinger - 1429 Das Original, Germany
4.5
Sehr gutes Pils. Da staun ick aber. Danke Hehr Paul😎

Post author: Der_Bienenmann
Der_Bienenmann
@ Bierselect Hamburg
2 years ago
3.5
Klar und goldig steht das wittinger im Glas. Die Krone ist eher ein Krönchen. Es riecht gerstig und ein bissel muffig. Im Antrunk ist frisch, gerstig und im Abgang gut bitter und ganz leicht metallisch. Insgesamt ein gut trinkbares Pils.

Post author: Bierbock
Bierbock
@ Veckenstedt
3 years ago
5.0

Post author: Bierbock
Bierbock
3 years ago
5.0
Was ganz feines!

Post author: blackmarket
blackmarket
@ DĂŒsseldorf-Derendorf
3 years ago
2.9
Die Farbe gehört verboten. Zumindest nicht ins Glas. Derart grelles Ampelorange blinkt aus der Trinkvase, dass man erst mal vor dem Trinken abrupt stoppt. WĂ€re eventuell noch ertrĂ€glich, wenn man die FlĂŒssigkeit als Bier entlarven könnte, aber dafĂŒr braucht es Schaum. Der ist quasi nicht vorhanden. Nicht einmal ansatzweise, obwohl der KĂŒhlschrank auf die fĂŒr das Wittinger empfohlenen 8°C eingestellt ist. Das Ă€ußere Erscheinungsbild ist also recht fragwĂŒrdig, und wer entgegen hĂ€lt, dass es allein auf die inneren Werte ankomme, der sei gewarnt: ein Charakter ist bei diesem Niedersachsen nicht vorhanden! Das GebrĂ€u ist mit "mild" noch milde umschrieben. Es ist ein leichtes Bier mit geringem Geschmack, trotz 5,6% Alk., und sanfter Perligkeit. Leicht malzig, vor allem bettelarm an Aromen. Da möchte man glatt ein Hopfenspendenkonto eröffnen. Trinkt sich wie gefĂ€rbtes Wasser, circa Medium. Bier wĂ€re zuviel gesagt, als akuter Durstlöscher aber durchaus nĂŒtzlich. Auch im zweiten Durchgang setzt sich das Malz auf die Geschmacksnerven und will partout nicht verschwinden. Weiterhin bettelt das Bier um Aromen, verhĂ€lt sich geschmacksneutral. Dennoch muss ich gestehen, dass es heute und hier nicht fix und frisch runter geht, und gut den stechenden Durst löscht. Daher gibt's ein Sternchen mehr. (10.06.2020)

Post author: Lukas S
Lukas S
3 years ago
3.5

Post author: Schindleroth
Schindleroth
3 years ago
2.6

Post author: Alex_2992
Alex_2992
3 years ago
4.0