Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
Rosen Hell 5.0%, Rosenbrauerei Pößneck, Germany
9 ratings
3.1
Rosen Hell
5.0% Dortmunder / Helles

Reviews

Post author: T. HOPFMANN
T. HOPFMANN
5 months ago
3.4

Post author: Joseph Wagner
Joseph Wagner
5 months ago
3.8
Richtig gutes Helles in einer süßen handlichen Flasche.

Post author: Markus
Markus
11 months ago
Rosen Hell, Germany
3.1
Rosenbrauerei Hell Vollbier Prösterchen Die Rosenbrauerei Pößneck habe ich mit minderer Qualität in Erinnerung. Deshalb bin ich eine Bewertung bisher umgangen. Diese Woche fiel mir das Helle durch sein schlichtes Etikett erstmals auf. Eine Probe-Flasche landete, zusammen mit dem Pils, im Einkaufswagen. Gülden mit schöner Blume, die allerdings nicht sehr stabil ist, landet das Helle mit 5 Prozent Alkoholgehalt im Glas. Buttrig, malzig ist die Nase. Geschmacklich ist es malzig und süßlich. Etwas Getreide, Honig und Buttertoast. Der Abgang dann leicht metallisch (nicht störend) mit hopfig, herben Spitzen. Insgesamt ein weiches, mildes, kohlensäurearmes Bier. Diese Eigenschaften machen es süffig oder ist es doch nur das schöne Wetter!? Kein Spitzenbier, aber aus dem Weg gehen muss man(n) ihm auch nicht. Schönes Wochenende!☺️🍻 3/3/3,5/3

Post author: Radinsky69
Radinsky69
11 months ago
3.5

Post author: Ecki
Ecki
1 year ago
Rosen Hell, Germany
2.2
Vollmundig,leicht süßlich und etwas brotig

Post author: Markus R
Markus R
1 year ago
Rosen Hell, Germany
2.5

Post author: Björn
Björn
2 years ago
3.0

Post author: Thomsen W
Thomsen W
2 years ago
3.3

Post author: jenznett
jenznett
2 years ago
Rosen Hell, Germany
3.0
Die örtliche Brauerei. Meist bekommt sie in Genießerkreisen eher wenig Beachtung. Sogar Ablehnung. So ist das jedenfalls bei uns. Da wird oft lieber eins der großen Industriebiere gekauft. Doch die Hellen, die die thüringische Rosenbrauerei seit einigen Jahren kredenzt, die sollte wirklich niemand verschmäen. Ebenso das Margarethen- und vielleicht auch das Kellerbier. Heute probiere ich das "Rosen Hell Vollbier" aus der 0,33er Flasche. Anders als das normale Hell hat es 5%. Klar- und tiefgolden sieht es im Glas. Unspektakulär aber normal auch der Schaum und Duft. Doch geschmacklich finde ich alles, was ich von einem Hellen erwarte. Frisch ist es, leicht malzig und doch kräftvoll würzig. Auch eine leichte Bitterkeit lässt sich finden. Keine Wässrigkeit, und auch nicht zu dick. Das haben sie wirklich gut hinbekommen. Gern würde ich noch ein wenig rumschmecken, doch das Glas ist leer, denn die Flasche, die ist eindeutig zu klein!