Pint Please Logo
Apple app store logoGoogle play store logo
Laird 6.5%, Brauerei Rogg KG, Germany
5 ratings
3.4
Laird
6.5% India Pale Ale

Reviews

Post author: Blubman
Blubman
@ Edeka Echle
1 year ago
Laird, Germany
3.7
Gebraut vom Braukollektiv bei der Brauerei Rogg kommt das Laird ins Glas, ein West Coast IPA. Ich verstehe nicht warum viele die Gypsy Brauer bei der ausführenden Brauerei angeben, natürlich müssen die sich ja irgendwo einkaufen. Trübes Gelb mit feinem Schaum. In der Nase Citrus, tropisch und Melone, krautig. Krautig herber Antrunk, spritzig, Citrus. Etwas fruchtige Hefe, der Abgang ist Grapefruit Herb und Bitter. Irgendwie verändert sich der Geschmack im Verlauf der Verkostung, erst war's fruchtiger, dann doch herber, müsste nochmals umschreiben. Wird auf jeden Fall nochmals Zweitverkostet.

Post author: Linden09
Linden09
1 year ago
Laird, Germany
3.5
Es duftet sehr schwach intensiv nach Frucht, ich rieche auch Malznoten und Schokolade. Alles kurz vor: kaum wahrnehmbar. Leicht fruchtiger Antrunk, am ehesten nach Orange. Schnell kommt eine Malznote. Kurz nach der Mitte wird es leicht bitter, irgendwie passiert nicht viel. Harzig-bittere Noten sind hier dominant. Die/der Schokolade/Karamell aus dem Geruch bleibt ganz tief unten über den gesamten Schluck präsent. Insgesamt ein interessantes West Coast IPA, aber es lässt mich etwas ratlos zurück.

Post author: CervesiumHH
CervesiumHH
@ Bierbühne Hamburg: Craftbeer Rockstars
1 year ago
Laird, Germany
3.9
Das Laird ist ein extrem helles und leicht trübes West Coast. Der Geruch ist dezent fruchtig und etwas erdig. Der Antrunk ist durch die kräftige Kohlensäure recht bissig (passt zum Etikett). Geprägt wird es von sehr harzigen, leicht erdigen und auch hier eher dezenten Fruchtnoten. Die Bittere ist im moderaten Bereich anzusiedeln, der Ausklang ist trocken.

Post author: Final Cask
Final Cask
4 years ago
Laird, Germany
3.5
Vorsicht bissig! Nein, eigentlich nicht bissig, eher ordentlich crisp und fruchtig schlank. Ein West Coast IPA aus dem Südwesten der Republik mit einer leichten, aber glänzenden goldgelben Trübung. Schaum reinweiß und stetig. Beim Geschmack setzen sich früh die 3 eingesetzten Hopfensorten in den Vordergrund. Untermauert werden sie dabei von einer angenehmen Harznote die lange bleibt. Lange bleibt auch der Schaum im bereits leeren Glas. Den Fisch packe ich gerne nochmal ins Glas.

Post author: sosger
sosger
4 years ago
3.8